Gäste: Konzert der Türkischen Jugendphilharmonie

Sonntag 14.08.2022 19:00 Uhr

Gäste: Konzert der Türkischen Jugendphilharmonie

Das Programm:

Tschaikowski: Suite No. 4 »Mozartiana«
Tschaikowski: Rokoko-Variationen (Original Version) mit Cellist Poyraz Baltacıgil
Evrim Demirel: New Work
Schumann: Ouvertüre, Scherzo and Finale, op. 52

Die Nationale Jugendphilharmonie der Türkei
Seit seiner Gründung im Jahr 2007 durch den Dirigenten Cem Mansur versteht sich die Nationale Jugendphilharmonie der Türkei als »Laboratorium der Demokratie«, wo über die intensive musikalische Arbeit hinaus die Prinzipien von Koexistenz, Leadership, Selbstrespekt und Verantwortung verwirklicht werden. Workshops und Seminare nehmen dabei eine wichtige Rolle ein – so auch 2014, als das Orchester zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Istanbul und Berlin zu Gast an der Spree war. Neben den eigenen Festivalauftritten bei Young Euro Classic – zuletzt 2015 und 2017 – fanden auch zwei binationale Projekte große Resonanz, so 2011 das Young Euro Classic Festivalorchester Türkei – Deutschland und 2012 das Armenisch-Türkische Jugendorchester. In den letzten Jahren gastierten die Musiker im Alter zwischen 16 und 22 Jahren mit großem Erfolg in den Philharmonien von Dortmund und Essen, im Auditorium in Rom, in Brüssel, beim Brucknerfest in Linz und beim Beethoven-Fest in Bonn. 2018 spielte das Orchester auf seiner Europatournee in Wien, Budapest, Prag und Warschau.

Cem Mansur – Dirigent
Die persönliche und künstlerische Biographie von Cem Mansur könnte kosmopolitischer nicht sein: Der englisch-türkische Doppelbürger kam 1957 in Istanbul, in einer multinationalen und vielsprachigen Familie zur Welt. Er studierte in London und anschließend am Los Angeles Philharmonic Institute bei Leonard Bernstein. Nach der erfolgreichen Aufführung von Edward Elgars unvollendeter Oper The Spanish Lady 1986 in London folgten Engagements bei international bedeutenden Orchestern und Opernhäusern in Europa und den USA wie auch in Israel und Südafrika. 2009 leitete Mansur die Europäische Erstaufführung von Arvo Pärts vierter Symphonie in Helsinki, 2010 die Uraufführung von dessen Komposition Veni Creator in Polen. Als Chefdirigent der Nationalen Jugendphilharmonie der Türkei dirigierte er Gastspiele bei Young Euro Classic und leitete mehrere binationale Projekte, u.a. das Young Euro Classic Festivalorchester Türkei – Deutschland und das Armenisch-Türkische Jugendorchester. 1998-2011 war er außerdem Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Akbank Chamber Orchestra.

Solist: Poyraz Baltacıgil (Cello)
Poyraz Baltacıgil wurde 1994 in Istanbul in eine Musikerfamilie geboren und studierte bei Hakkı Öztürk und Dilbağ Tokay am Staatlichen Konservatorium in Istanbul. Nach seinem Abschluss wurde er für zwei Jahre Meisterschüler von Jean-Guihen Queyras in Freiburg.
Poyraz hat mehrere nationale und internationale Auszeichnungen erhalten und ist »Performing Artist« von Larsen Strings.
Er trat als Solist mit allen führenden Orchestern der Türkei auf und ist derzeit Mitglied des Istanbul State Symphony Orchestra sowie stellvertretender Solocellist der Borusan Philharmonic und Mitglied des »Trio Likya«.
Poyraz hat in privaten Sitzungen unter anderem mit Yo-Yo Ma, Alexander Rudin, Natalia Gutman, Steven Isserlis, Martin Ostertag, Johannes Moser, Maria Kliegel, Wolfgang Boettcher gearbeitet.

Aufführung »Gäste: Konzert der Türkischen Jugendphilharmonie«: Sonntag 14.08.2022 19:00 Uhr

Tickets reservieren