Gäste: subsTANZ: »Mahatmas«

Freitag 01.07.2022 20:00 Uhr

Gäste: subsTANZ: »Mahatmas«

In MAHATMAS schaffen die Performers und gleichzeitig Choreographen eine imaginäre Welt, die Parallelen zu ihrem Leben hat. Inspiriert von der Comic-Literatur vergleichen sie ihre Biografie als Tänzer mit der der Superhelden der „Fantastische Vier“-Saga, die wiederum auf den Eigenschaften der vier Elemente Erde, Luft, Feuer und Wasser basiert.
Beim Altern erkennen sie- Tänzer / Darsteller / Superhelden – dass ihre „Superkräfte“ nicht mehr das sind, was sie früher waren und sogar ihr Erscheinungsbild zu wanken beginnt. Obwohl sie heute über einen großen Erfahrungsschatz verfügen, wird ihre Identitätskrise immer offensichtlicher: die Fähigkeit, ihre „Supermächte“ und „Supermoves“ einzusetzen, ist teilweise verschwunden. Trotzdem würden sie alles tun, um ihr Image von Alleskönner aufrechtzuhalten….

Koproduktionspartner im Projekt »Mahatmas«

Compagnia AREAREA – Udine
AREAREA wurde 1993 von Roberto Cocconi gegründet. Heute ist sie die einzige professionelle Tanzcompany der Region Friuli-Venezia-Giulia und residiert bei LO STUDIO, einem dynamischen und multifunktionalen Proberaum/Bühne. AREAREA wird seit 13 Jahren vom italienischen Ministerium für Kulturerbe und kulturelle Aktivitäten in der Kategorie »Organismus der Tanzproduktion« regelmäßig subventioniert. Seit 2020 hat LO STUDIO auch die Anerkennung der Region Friaul-Julisch-Venetien als »Theater der Produktion« erhalten.
www.arearea.it

subsTANZ – Dresden
subsTANZ ist das Label, unter dem der Choreograf Massimo Gerardi seine neuen Tanzprojekte in der Freien Szene präsentiert. Die Produktionen beschäftigen sich mit aktuellen und relevanten Themen unserer heutigen Gesellschaft. In Kreationen für konventionelle Bühnen und für ortsspezifische Projekten forscht der Choreograf Massimo Gerardi an themengebundenen Bewegungen, gelegentlich in Kombination mit dem gesprochenen Wort. Dies schafft Situationen, die das Publikum gleichzeitig emotional mitnehmen und herausfordern. Seit 2012 wirken internationale Tänzer, Komponisten, Bühnen- und Kostümbildner in den Produktionen von subsTANZ mit, die u.a. von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und Amt für Kultur und Denkmalschutz Dresden unterstützt worden sind und in Zusammenarbeit mit Museen, Theatern und Tanz-Produktionszentren entstanden sind.
www.massimo-gerardi-substanz.de

Beteiligte Künstler

Roberto Cocconi – Tänzer/Choreograph
Roberto Cocconi war von 1982 bis 1984 Teil der TeatroDanza La Fenice unter der Leitung von Carolyn Carlson. 1984 war er Mitbegründer der historische Gruppe SostaPalmizi Company und damit wird er zu Vertreter des italienischen zeitgenössischen Tanzes.
Eine exakte Technik, Vorliebe für emotionale Abstraktion und für volles Vertrauen in den Körperausdrucksind Merkmale seiner Werke. Er stellt die Tänzer*innen Kreation für Kreation vor neue Herausforderungen und umgibt sich mit Fachleuten aus verschiedenen künstlerischen Bereichen. Zu seinen bekanntesten Choreografien gehören: The Walls, P.E.E.P. Ovest – besondere Erwähnung bei CoreografoElettronico ’94 (Neapel) und VENTI.

Luca Zampar – Tänzer/Choreograph
Luca Zampar zeichnet sich durch die Vielseitigkeit seiner Ausbildung aus. 2001 besuchte er die Isola Danza Academy der Biennale von Venedig unter der Leitung von Carolyn Carlson, trat er der Dance Company der Biennale von Venedig bei und tanzte in der von Carolyn Carlson choreografierten Aufführung J. Beuys Song. Wieder mit dem Ensemble von Carolyn Carlson tanzte er 2002 in Light Bringers, 2009 in Poetry und 2013 in WeWereHorses.. Er arbeitete mit auch mit anderen Tanzkompanie und Regisseuren wie SostaPalmizi, OndaTeatro, Naturalis Labor, Rebecca Murgi, Giorgio Rossi und Silvia Traversi zusammen. Seit 2001 unterrichtet er zeitgenössischen Tanz an der AccademiaTeatraleNico Pepe in Udine.

Massimo Gerardi – Tänzer/Choreograph
Von 1985 bis 2000 war er als Tänzer in Italien am TeatroComunale di Firenze, im Ballettodi Venezia und im ATERballettoengagiert. Später wirkte er als Solotänzer in Deutschland an den Theatern von Augsburg, Nürnberg und Dortmund sowie in Österreich am Landestheater Linz. Im Jahr 2000 erhielt er ein Stipendium für choreografische Studien von der Kunststiftung Nordrhein-Westfalen. In den folgenden Jahren war er Gastchoreograf am Staatstheater Oldenburg, am Theater Kiel, am Theater Vorpommern, am Theater Odeon-Bukarest, am Stadtheater Gießen, an den Landesbühnen Sachsen, am Theater Bielefeld, am Luzerner Musikfestival und am Theater Aachen. 2009/2011 Dozent an der Universität für Musik und Tanz Köln, 2012/2013 an der Palucca Universität für Tanz Dresden und 2019 bei SEAD Salzburg. Seit 2013 parallel zu der pädagogischen Tätigkeit, freiberuflicher Choreograf unter dem Label subsTANZ mit Sitz in Dresden.

Aufführung »Gäste: subsTANZ: »Mahatmas««: Freitag 01.07.2022 20:00 Uhr

Tickets reservieren