SIEGFRIED
Das Germanical von Manfred O. Tauchen (Komödie vs. Heldensage)

Das Nibelungenlied gehört zu den beliebtesten Sagen im deutschsprachigen Raum. Jeder hat schon vom Drachentöter Siegfried, der schönen Kriemhild oder dem verschlagenen Hagen gehört. Schatzsucher hoffen den legendären Hort der Nibelungen im Rhein aufzuspüren. Nicht nur Richard Wagner ließ sich von dem Plot aus Liebe, Eifersucht, Ehre und Rache inspirieren, auch Theater- und Filmregisseure nahmen sich der berühmten deutschen Dichtung an.

Erleben Sie die herrlich überdrehte, zum Brüllen komische und bissig-böse Nibelungenparodie von Manfred Tauchen. In der Welt der germanischen Heldensagen finden wir köstliche Karikaturen der Mannen vom Hof der Burgunder, ein Volk von Zwergen in ihrem erbarmungslosen Streben nach Weltherrschaft und sehr menschliche Götter und Helden. Mit Drachenkampf, Zaubertrank und Pegida-Spüchen sorgt dieses Musical mit großem Ensemble für den perfekten Sommertheaterspaß in der St. Pauli Ruine.

» Wollen wir gemeinsam ein neues Geschlecht zeugen? ...
Ich verspreche Ihnen ein göttliches Erlebnis.«
Göttervater Wotan

Manfred Tauchen war es, der zusammen mit Wolfgang Ambros und Josie Prokopetz das Kultstück "Der Berg ruft" erfand. Ein Fest für alle, die sich schon über die schräge Alpenklamotte scheckig lachen konnten ist "SIEGFRIED". Denn Tauchens legendäre "Gailtalerin" erlebt hier eine Reinkarnation als ebenso stämmige Brünnhilde ("Ich pflücke Blumen, wer pflückt mich?") und der "Bua", der seinerzeit der verhängnisvollen Verlockung des schroffen Gipfels erlag, kehrt als Siegfried wieder. Ein beeindruckend schmalbrüstiger Recke, der mit ("I bin a wüüda Hund!") jeden Gegner außer Gefecht setzt und jede Frau bezirzt.
Nicht zu vergessen sind auch Tauchens Erfolge in den achtziger Jahren mit der Gruppe DÖF (Deutsch-Österreichische Freundschaft), als er zusammen mit den Schwestern Humpe die Hitparaden stürmte.

 


 

Mitwoch 31. 05., 19.30 Uhr


Montag 19. 06., 19.30 Uhr


Freitag 28. 07., 21.00 Uhr


Samstag 29. 07., 20.00 Uhr



Freitag 11. 08., 20.00 Uhr





Kartenpreise:
Vorverkauf 14 [9] €
Abendkasse 15 [10] €

Kinder bis 14 Jahre
haben freien Eintritt


Spieldauer:
circa 2 Stunden mit Pause




Regie: Jörg Berger
Ausstattung:
Laura Brandt
musikalische Erarbeitung:

Y
vonne Dominik &
Matthias Krüger

Text und Musik von Manfred Tauchen, Alexander Liegl und Gabi Rothmüller.
Technik: Philipp Cronacher

Darsteller:

Siegfried: Rainer Könen
König Gunther: Leander Mieth
Kriemhild: Yvonne Dominik
Hagen: Alexander Keller
Brühnhilde: Carola Pohlan

Wotan, Göttervater:
Michael Hochmuth
Fricka, seine Frau: Angela Huth

Alberich, König der Schwarzalben:
Karl Michael Weber

Die Zwerge, das Volk, Jungfern, Elfen, Burgundervolk ....
Christian Preu,
Detlef Epperlein*,
Jens Döring,
Judith Franke,
Juliane Freund,
Mathias Starke,
Petra Höppner,
Tobias Schmidt,

Die Live-Band:

Matthias Krüger (Piano, Erzähler)
Ivonne Menzel (Perc)
Stefan Strothmann
(git)
Burghardt Beyer oder
Eugen Bauer
(bass)


Produktion:
Theaterruine St. Pauli e.V.


Premiere: 8.5.2015

Rechte:
Deutscher Theaterverlag
UA 2
003 München